Parkdächer und Frost

5 Dezember 2016

Bei Frost empfiehlt es sich, auf Parkdächern rechtzeitig zu streuen, da sie durch gefrierende Nässe schneller glatt werden können als Parkplätze zu ebener Erde.

Gefrierende Nässe entsteht durch Abkühlung. Parkdächer werden genau wie Brücken und Überführungen früher glatt, weil sie keinen Kontakt mit dem Boden haben und ohne die Wärme aus dem Boden schneller abkühlen. Eine Rolle spielt dabei auch, ob die Lage offen oder geschützt ist, sowie der Feuchtigkeitsgehalt der Luft.

Rechtzeitig streuen
Streusalz kann auf Parkdächern mit Pardak® problemlos verwendet werden. Auch flüssige NaCl-freie Taumittel eignen sich für Pardak®-Dächer. Diese Mittel enthalten keine Umweltschadstoffe und sind biologisch abbaubar.

Kein Splitt
Verwenden Sie bei Eis und Schnee auf Pardak®-Platten keinen Splitt als Streumaterial. Durch die scharfen Ränder können durch den Splitt Beschädigungen an den Platten, anderen Betonflächen und sogar an den technischen Einrichtungen entstehen. Außerdem können die Abflüsse durch den Splitt verstopfen.