Blog

Ortbeton vs Betonfertigteil

Francis van de Loo-Tolkamp
Kommunikationsexpertin

Bauherren stehen regelmäßig vor der Frage, welches System für den Raumabschluss das Optimum darstellt. Dabei kommt es häufig zu der Frage: Ortbeton oder Fertigteil?

Vorgefertigter Beton wird gegossen, über Bewehrungsstäbe geformt und dann an einem Ort ausgehärtet. Sobald der Beton einsatzbereit ist, wird er zur Baustelle transportiert. Dieser Prozess sorgt für ideale Aushärtungsbedingungen und erzeugt einen starken und hochwertigen Beton, der für viele Bauunternehmen eine ideale Bauweise im Rahmen von Neubauten darstellt.

Im Gegensatz dazu wird Ortbeton direkt auf der Baustelle gegossen, geformt und ausgehärtet. Bei der Betrachtung der Kosten von Fertigteilbeton gegenüber Ortbeton ist letzteres Material oft billiger. Er ist auch sehr stark, da die Entwickler Stahlstangen hinzufügen können, um seine Stärke und Haltbarkeit zu erhöhen.

Ein Vergleich: Betonfertigteil vs Ortbeton

Der beste Weg, um zu sehen, wie großartig Betonfertigteile sind, ist wahrscheinlich, die Unterschiede zwischen Fertigteilen und Ortbeton direkt zu beleuchten. Hier sind einige wichtige Aspekte zwischen den beiden Methoden nebeneinander gestellt

Qualitätskontrolle: Da Fertigteilbeton in einem Werk gemischt, gegossen und ausgehärtet wird, können während des gesamten Prozesses ideale Bedingungen und exakte Messungen eingehalten werden. Leider macht die Logistik des Gießens auf der Baustelle dies zu einer viel größeren Herausforderung. Sie sind der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur des Tages, an dem Sie den Guss durchführen, ausgesetzt. Sie müssen die Arbeit mit weit weniger präzisen Werkzeugen durchführen. Das Ergebnis ist ein minderwertigeres Produkt, selbst unter den idealsten Bedingungen!

Arbeitseffizienz: Die Fertigung von Fertigteilen ist nicht nur in der Planung, sondern auch in der Ausführung arbeitseffizienter. Da die Arbeit in einer Fabrik ausgeführt wird, wird der Aufwand durch den Einsatz von Werkzeugen und Maschinen maximiert, die auf der Baustelle einfach nicht zur Verfügung stehen. Daher müssen beim Gießen auf der Baustelle Arbeiten, die mit Maschinen erledigt werden könnten, stattdessen von Hand ausgeführt werden. Dies ist sehr viel arbeitsintensiver, was die Arbeitskosten erhöht und den Prozess kostspieliger macht.
Da keine Maschinen zum Einsatz kommen, müssen für das Gießen auf der Baustelle eher qualifizierte als ungelernte Arbeitskräfte eingesetzt werden. Es sind also nicht nur mehr Arbeitsstunden erforderlich, sondern diese Arbeitsstunden sind auch teurer!

Aushärtungsbedingungen: Da die Aushärtungsbedingungen in einer Fabrik kontrolliert werden können, können sie beschleunigt werden, ohne die Festigkeit oder Qualität zu beeinträchtigen. Das ist auf der Baustelle einfach nicht der Fall. Man kann zwar bestimmte Dinge tun, um die Aushärtung vor Ort zu beschleunigen, aber das ist schwierig und im Allgemeinen den logistischen Aufwand und die Kosten nicht wert. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass die Qualität des Betons sinkt, da empfindliche Variablen nur schwer zu berücksichtigen sind. Wenn Sie eine beschleunigte Aushärtung benötigen, ist ein Fertigteil die einzige Möglichkeit, um sicher voranzukommen.

Volle Festigkeit: Da Beton mit der Zeit an Festigkeit gewinnt, ist er nicht sofort nach dem Trocknen voll belastbar. Bei vorgefertigtem Beton findet dieser Aushärtungsprozess jedoch statt, bevor er auf der Baustelle ankommt. Das ist bei Ortbeton nicht der Fall. Bevor Sie den Beton an seinen Platz heben können, müssen Sie warten, bis der Ortbeton vollständig ausgehärtet ist. Dies kann den Bau verzögern und die Kosten erhöhen. Es ist viel zeit- und kosteneffizienter, vollständig ausgehärtete Betonplatten zu haben, die in dem Moment, in dem sie ankommen, verlegt werden können.

Da die Fertigteile im Werk einer Festigkeitsprüfung unterzogen werden, müssen Sie auf der Baustelle keine Festigkeitsprüfungen durchführen. Festigkeitsprüfungen sind äußerst wichtig, um die Sicherheit Ihres Gebäudes zu gewährleisten. Wenn Sie also vor Ort gießen, ist dies ein Schritt, der nicht übersprungen werden kann. Auch hier gilt: Da dieser Prozess bei Betonfertigteilen ins Werk ausgelagert ist, wird Ihre Baustelle viel zeit- und kosteneffizienter sein.

Gießen Sie im Voraus: Mit Betonfertigteilen können Sie Ihre Materialien im Voraus gießen und sie so lange aufbewahren, bis sie benötigt werden. Leider ist es mit Ortbeton nahezu unmöglich, Aufgaben zu überlappen und die Effizienz zu steigern. Aufgrund des hohen Platz- und Arbeitsaufwands, der für das Gießen vor Ort erforderlich ist, müssen Sie in der Regel die Bauarbeiten unterbrechen, während Sie darauf warten, dass Ihre Materialien fertig sind. Dies ist eine kostspielige Art, herumzustehen und zu warten.

Das Wetter: Ein unerwarteter Regensturm kann die Bauarbeiten zum Stillstand bringen, wenn er auftritt, während Sie vor Ort gießen. Glücklicherweise ist dies kein Problem, wenn es um vorgefertigte Lösungen geht. Wenn es regnet, wenn Ihre Fertigteilplatten auf der Baustelle ankommen, können Sie sie genauso wie an einem sonnigen Tag an ihren Platz heben.

Isolierung: Da Betonfertigteile werkseitig hergestellt werden, können bestimmte Elemente in den Beton eingearbeitet werden, die bei Ortbeton nicht hinzugefügt werden können. Eine zusätzliche Isolierung ist eines der häufigsten Elemente. Durch das Hinzufügen von zusätzlichen Dämmstoffen innerhalb der Betonplatte können Sie beim Bau eines Gebäudes sowohl Arbeitsaufwand als auch architektonische Gestaltungsfläche einsparen. Anstatt das Innere Ihres Gebäudes mit Dämmung zu versehen und auszukleiden, haben die Platten, die Sie an Ort und Stelle heben, die Isolierkraft von traditionellem Beton mit zusätzlich aufgehängter Dämmung.

Da immer mehr Bauherren grüne Bewertungen für ihre Gebäude anstreben, sowohl wegen der guten PR als auch wegen der Energieeinsparungen über die Lebensdauer des Gebäudes, bieten Betonfertigteile einen deutlichen Vorteil.

Spezialisierte Bewehrung: Genauso wie spezielle Dämmungen zu Fertigteilen hinzugefügt werden können, können auch spezielle strukturelle Bewehrungen hinzugefügt werden. Für bestimmte Projekte ist dies von entscheidender Bedeutung, da die Platten dadurch Lasten in einer Dicke tragen können, die mit herkömmlichem Gussbeton einfach nicht möglich ist. Durch die Verringerung der Materialmenge, die benötigt wird, um ein Gebäude strukturell solide zu machen, sparen Sie Geld und schonen gleichzeitig die verfügbaren Ressourcen.

Darüber hinaus erfordert spezialisierter hochfester Beton exakte Bedingungen für das Mischen und Aushärten. Diese Bedingungen können vor Ort nicht kontrolliert werden. Da der Werksbau jedoch eine bessere Kontrolle der Umgebungsbedingungen ermöglicht, können Sie hochfesten Spezialbeton für Ihre Konstruktion verwenden. Auch hierdurch können Sie architektonische Designs schaffen, die auf andere Weise nicht zu erreichen sind.

Fazit: Ortbeton oder Betonfertigteil?

Wie Sie in der obigen Aufstellung erkennen können: Bei der Bewertung sowie der Wahl der Bauweise sollten Bauherren verschiedene Faktoren berücksichtigen.
Zusammenfassend bieten beide Techniken Vor- wie auch Nachteile und gerade Betonfertigteile können hocheffektiv sein und werden von großen Bauherren häufig eingesetzt. Der Schlüssel zum Erfolg ist, unabhängig davon, ob Sie einen Ortbeton- oder Fertigteilbeton gießen, die Rationalisierung des gesamten Arbeitsablaufs von der Angebotsabgabe bis zur Lieferung. Durch den Einsatz der richtigen Technologie und eine vorausschauende Planung können Sie viel Zeit und Geld sparen.

Die Verwendung einer 3D-Modellierungs- oder BIM-Software für Ihr Projekt kann zum Beispiel kostspielige Überraschungen und Verschwendung immens minimieren, die Gesamteffizienz und Qualität des Endprodukts verbessern und – was am wichtigsten ist – sicherstellen, dass fehlerfreie Elemente zur richtigen Zeit am richtigen Ort geliefert werden!

Mehr Informationen

Nehmen Sie Kontakt auf Klemens Zeh
k.zeh@zoontjens.de
+49 17 39 026 22 9